Aktuelles

Im täglichen Berufsleben ist eine zielgerichtete, kompakte Information hilfreich. Mit dem frisch gestalteten Newsletter des FGSV Verlages erfährt die Fachwelt im Straßen- und Verkehrswesen mit einem Klick, welches FGSV- Regelwerk... Weiterlesen ...

Im Jahr 2016 waren in Deutschland gut 97 % der Bevölkerung und damit rund 80 Millionen Einwohnerinnen sowie Einwohner an die öffentliche Abwasserkanalisation angeschlossen. 25 Jahre zuvor (1991) waren es rund 90 % der Bevölkerung... Weiterlesen ...

Extreme Belastungen sind kennzeichnend für den Straßenbau: Die uneingeschränkte Mobilität erfordert ein leistungsfähiges Verkehrssystem verbunden mit Verkehrs- und Kostenfreigaben. Das Unternehmen DENSO bietet mit TOK-... Weiterlesen ...

UN-Report: Welt nicht auf dem richtigen Weg bezüglich Wasserzielen   Die Welt ist nicht auf dem Weg, das Ziel 6 Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDG6 - Wasser und Entsorgung für alle) für Wasser... Weiterlesen ...

Link zur Umfrage (kopieren und in den Browser kopieren): https://campact.org/wasser-jefta Das Handelsabkommen JEFTA ermöglicht die Privatisierung unserer Wasserversorgung. JEFTA wird bereits seit fünf Jahren verhandelt. Doch von den... Weiterlesen ...

98 Prozent der Badegewässer in Deutschland erfüllen die Qualitätsanforderungen der EG- Badegewässerrichtlinie. Etwa 91 Prozent wurden sogar mit der besten Note „ausgezeichnet" bewertet. Dies zeigen die am 29. Mai 2018... Weiterlesen ...

Zum 1. Januar 2018 sind neue Schwellenwerte im europäischen Vergaberecht in Kraft getreten (Amtsblatt der Europäischen Union, 19. Dezember 2017, L337, S. 17). Sie gelten für alle europaweiten Vergabeverfahren, die 2018 eingeleitet... Weiterlesen ...

Weltwasserbericht 2018: Hälfte der Menschheit von Wassermangel bedroht 3,6 Milliarden Menschen und damit fast die Hälfte der Weltbevölkerung leben in Gebieten, die mindestens einen Monat pro Jahr von Wassermangel bedroht sind.... Weiterlesen ...

In die globale Wasserwirtschaft müssen in den nächsten Jahren erhebliche Mittel investiert werden. Der Weltwasserrat (World Water Council, WWC) schätzt die notwendigen Investitionen bis 2030 auf 255 Milliarde2 Euro. 100 Milliarden... Weiterlesen ...

Unwetter mit Starkregen haben 2016 fast zehnmal höhere Versicherungsschäden verursacht als im Vorjahr. In der Gesamtbilanz schlugen Überschwemmungsschäden mit rund 940 Millionen Euro zu Buche, nachdem es 2015 lediglich 100... Weiterlesen ...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie weitere Details.